ch pa us es de

Homepage von Andrea & Daniel Mannale 

Ngäbe - der Name

Hintergründe, Bedeutung und Aussprache

Ngäbe bedeutet so viel wie «Mensch». Der Begriff wird von den Ngäbe benutzt um sich selbst als Volk zu bezeichnen. Genauso wird das Wort aber auch als Überbegriff für Personen anderer indigener Gruppen verwendet.

In Ngäbere, ihrer Sprache, wir das "ä"​​​ eher als ein "o" ausgesprochen. Phonetisch ist es ein "ɔ".  Mehr dazu​​​​​​​.

Früher wurden die Ngäbe von den Latinos als Guaymí bezeichnet. Das Wort hat wahrscheinlich eine ähnliche Bedeutung und stammt von einer ausgestorbenen indigenen Sprache. So gab es im heutigen Ngäbe Gebiet früher eine Region die von den Spaniern als Guaymí-Tal bezeichnet wurde. In diesem legendären Tal vermuteten die Eroberer einst viel Gold, was sich aber als falsch herausstellte.

Der Begriff wurde dann aber über Jahrhunderte verwendet um die Ngäbe zu bezeichnen, obwohl diese sich selbst nie so nannten. Es entspricht einem Vorgehen das im kolonialen Kontext häufig vorkommt. Es zeigt unter anderem, wie egal den Aussenstehenden meist die Sichtweisen der indigenen Völker war. Seit der Gründung der Comarca hat sich aber der Begriff Ngäbe durchgesetzt. Trotzdem gibt es bis heute noch ganz viele verschiedene Schreibweisen wie Ngobe, Ngöbe oder Ngawbe.

Auch die Ngäbe haben den Latinos einen eigenen Begriff gegeben. Sie werden als suliá bezeichnet und bedeutet Kakerlake. Es ist ein deutlicher Hinweis auf die schwierige Beziehung dieser beider Vöker, die geprägt ist von gegenseitigen Vorurteilen und Verachtung.