ch pa us es de

Spenden-Projekte

Verschiedene Möglichkeiten wie du dich an aktuellen Projekten beteiligen kannst

Aktuell!

Ein neueres «Arbeitspferd» für unseren Dienst


prado.jpgein fast neuer Toyota Landcruiser Prado 2016  3.0l 4 Zylinder, Turbodiesel,  87'500km


Schon lange haben wir überlegt, unseren über 22 Jahre alten Pickup zu ersetzen. Nun ist der Zeitpunkt gekommen! Wir sind dankbar, dass wir dank Reserven, die Möglichkeit hatten bei einem guten Angebot zuzuschlagen. Falls du dich nachträglich an dieser Anschaffung beteiligen möchtest, freuen wir uns sehr!

Mehr zu den Hintergründen dieser Anschaffung findest du hier.

Überlegungen zur Anschaffung eines neueren Autos für unseren Dienst

prado.jpg

Schon einige Zeit haben wir uns überlegt, dass es an der Zeit sein könnte unseren alten Pickup zu ersetzen und haben uns in Folge über alternative Möglichkeiten schlau gemacht. Verschiedene Leute hatten uns zuvor schon nahegelegt, endlich mal ein besseres Auto anzuschaffen, aber lange Zeit hatten wir nicht den Eindruck, dass es dran ist.

Verschiedene Faktoren haben nun zu der Entscheidung beigetragen, ein neueres und für uns teures Auto anzuschaffen:

  • Es ist ziemlich kompliziert und teuer ein altes, reparaturanfälliges Auto weitab von allem zu halten, wenn man ein bis zwei Stunden bis zum nächsten Mechaniker fahren muss (aktuell sind es sogar drei Stunden wegen einem Erdrutsch) und dann häufig einen oder mehr Tage jedes Mal verliert. Man hat zwar ein günstiges Auto, aber verliert deswegen viel Zeit und Geld wegen Reparaturen. Wir erachten es daher als wirtschaftlich günstiger und effizienter, in ein neueres Auto zu investieren.
  • Mit drei Kindern war es immer wieder kompliziert, wenn wir, z.B. für Gemeindebesuche, noch weitere Leute mitnehmen mussten. Ein 7-Plätzer wie der Toyota Prado, bietet uns diesbezüglich etwas mehr Möglichkeiten (dafür können wir keine Leute auf der Ladefläche mitnehmen wie beim Pickup, aber das ist eh nicht erstrebenswert und gefährlich).
  • Die aktuellen Treibstoffpreise: der neuere Prado hat eines der besten und sparsamsten Dieselmotoren im Segment der grossen Offroader hier in Panama.

Da wir zuletzt wegen landesweiten Protesten in der Stadt strandeten, haben wir die "Gunst der Stunde" genutzt um Nägel mit Köpfen zu machen und haben bei einer vielversprechenden Option "zugeschlagen" und bereits einen Toyota Landcruiser Prado in der Hauptstadt gekauft. 

Unseren alten Hilux werden wir vorerst trotzdem mal behalten und unten in San Felix stationiert haben (dort wo der Mechaniker ist). Wir haben in den letzten Jahren so viel in dieses Auto investiert, dass es sich gar nicht lohnt ihn aktuell zu verkaufen. Er wird das Auto unserer zukünftigen Organisation für ofizielle Dienstreisen sein.

In den nächsten Monaten wird uns der Hilux helfen, dass wir ohne den grossen Umweg von unserem Wohnort runter kommen. Dazu werden wir den Hilux hinter dem grossen Erdrutsch stehen lassen, so dass wir uns auf beiden Seiten des Erdrutsches bewegen können (man kommt an dieser Stelle nur zu Fuss oder Motorrad rüber).

×

serlit_temp_logo (Klein).jpg

Aufbau Literaturarbeit

Mit dem Literaturdienst (SerLit) sollen gute Bücher und Schulungsmaterial für die indigenen Gemeinden Panamas zugänglich gemacht werden. Am Aufbau des Literaturdienstes kannst du dich entweder mit einer allgemeinen Spende beteiligen, die wir nach Bedarf hier einsetzen, oder indem du für ein aktuelles Projekt beiträgst. Weitere Informationen zum Literaturdienst gibt es unter Projekte.

Bücher und Schulungsmaterial verkaufen wir zu möglichst günstigen Preisen. Auch wenn wir normalerweise kein Material gratis weitergeben (siehe «Warum wir keine Geschenke machen»), m​​​​​öchten wir Kinder, Jugend und Schulungsmaterial zusätzlich vergünstigen, um Eltern und Kirchen zu ermutigen, in ihre Kinder und Jugend und in Schulungen zu investieren.  Wir machen nun einen ersten Versuch, mit dem Ziel im Jahr 2022 Vergünstigungen im Wert von 2000 USD geben zu können. Du darfst dich gerne an dieser Aktion beteiligen!

Im 2022 hoffen wir uns einen digitalen Multifunktionsdrucker, Kopierer und Hefter anschaffen zu können. Dieses Gerät soll uns und den Ngäbe-Gemeinden (kaum jemand hat einen Drucker) die Möglichkeit bieten, kleine Auflagen an Schulungsmaterial und Broschüren kostengünstig zu drucken. Wir klären aktuell noch die möglichen Optionen und Preise ab (diese sind schnell mal 10'000+ USD) und hoffen etwas Preiswertes, aber qualitativ Gutes zu finden, das die Bedürfnisse abdeckt. Langfristig soll das Gerät dann auch für kleinere Publikationen in der geplanten Verlagsarbeit dienen (Mehr dazu hier).

Mit dem Literaturdienst (SerLit) soll langfristig ein dezentrales Netzwerk regionaler Lager aufgebaut werden, um die schwer zugänglichen indigenen Gebiete mit Literatur zu versorgen (Mehr). Die Standorte werden von einheimischen Teams ehrenamtlicher Mitarbeiter geführt. Zunächst sind drei weitere regionale Standorte vorgesehen (3 x 3000 USD, wovon 10% vor Ort beigetragen wird).

Im 2022 werden wir die Formalitäten für die Organisationsgründung in die Wege leiten. Es steht uns da ein mehrjähriger Prozess bevor, mit Kosten von geschätzt 7000 USD für Gebühren und den dazu benötigten Anwalt.  Wir sind sehr dankbar für jede Person, die sich mit uns an diesem kostspieligen, aber lohnenswertem Vorhaben beteiligt. Mit der Organisation soll eine nachhaltige Struktur aufgebaut werden, um den indigenen Panamas im Bereich Gemeindebau und Entwicklungshilfe zu dienen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Allgemeine Spendenmöglichkeiten

Nebst den spezifischen Spende-Projekten gibt es weitere Möglichkeiten, wie du dich allgemein mit einer regelmässigen Spende oder einem einmaligen Beitrag an unserem Engagement beteiligen kannst (mehr dazu hier).  Mit deiner Spende kannst du angeben an welchen unserer aktuellen Arbeitsbereiche du dich beteiligen möchtest. Natürlich kannst du auch einfach frei spenden (hier findest du die Kontodaten), so dass wir deinen Beitrag dort einsetzen können wo gerade Bedarf ist. 

Aktuelle allgemeine Optionen um regelmässig oder einmalig zu spenden: