ch pa us es de

Homepage von Andrea & Daniel Mannale 

Projekte

Einblick in unsere Ideen und Pläne

Es freut uns, dass im Laufe der letzten Jahre einige Ideen reifen konnten. Es zeigen sich mittlerweile verschiedene konkrete Möglichkeiten, wie wir in Zukunft gemeinsam mit anderen unter den Ngäbe erste Impulse setzen können.

Hier kannst du dir einen Überblick über unsere aktuellen Pläne verschaffen. Wenn es dich interessiert, wie wir arbeiten und auch mit den Spendengeldern umgehen, empfehlen wir dir den Besuch der Rubrik «Über uns». Ein wichtiges Prinzip unserer Arbeit ist, dass wir keine materielle Hilfe an Einzelne weitergeben, sondern primär in Strukturen und Leute investieren, welche dazu beitragen, die Ngäbe auszurüsten und zu ermutigen, ihre Herausforderungen selbst zu meistern. Mehr Informationen dazu findest du unten im Abschnitt «Grundsätze».

Projekte

Organisationsgründung

Die Organisation soll alle unsere Arbeitszweige beherbergen und ihnen als steuerbefreite NGO (Nicht-Regierungs-Hilfsorganisation) eine rechtliche Grundlage bieten. Sie wird die ausführende Instanz des geplanten Selbsthilfegruppen-Konzeptes sein, sowie für die korrekte Funktionsweise und Koordination der verschiedenen ihr zugeordneten, ehrenamtlich geführten Dienste in der Comarca Ngäbe-Buglé verantwortlich sein.


admin

Literaturdienst

Es sollen über das ganze Ngäbe-Gebiet miteinander vernetzte Bücherlager mit lokalen Teams ins Leben gerufen werden. Damit möchten wir eine Struktur schaffen, um mit einheimischen Mitarbeitern den grossen Bedarf nach lokal verfügbaren, günstigen Bibeln und weiterer Literatur sowie Schulungsmaterial zu decken.


admin

Ngäbe Verlag

Es soll damit die Möglichkeit geschaffen werden, dass die Ngäbe selbst ihre Gedanken zu diversen Themen einem breiten Publikum in schriftlicher Form verfügbar machen können. Es gibt viele Probleme, die von den Ngäbe dringend selbst angegangen werden müssen. Wir möchten mit diesem Projekt eine "kleine Revolution" schaffen, vergleichbar mit der Erfindung der Druckerpresse in Europa.


admin

Schulungs- und landwirtschaftliches Forschungszentrum

An diesem Ort sollen Schlüsselpersonen ausgebildet werden können, die dann andere lehren und begleiten. Gleichzeitig sollen hier auch wichtige Lehrinhalte der Landwirtschaft praktisch erforscht und die dringend benötigten alternativen Anbaumethoden getestet werden. Dies basiert auch auf unserem pädagogischen Ansatz, dass nichts vermittelt werden soll, was nicht selbst ausprobiert wurde und auch von der Lehrperson gelebt wird.


admin

Grundsätzliches

Obwohl unter den Ngäbe viel materielle Not vorhanden ist, wirst du bei uns keine Projekte finden, in denen es darum geht den Leuten etwas zu schenken. Projekte dieser Art sind zwar weit verbreitet, im kirchlichen wie auch säkularen Bereich, denn sie lassen sich einfach umsetzen und man kann sofort etwas nachweisen. Sie geben den beteiligten Helfern und auch ihren Spendern das gute Gefühl, damit etwas Positives bewirkt zu haben. Der Ansatz ist aber trügerisch. So ist das Ngäbe-Gebiet ein stummer Zeuge davon, dass solche Vorgehensweisen wenig verändern und im Gegenteil dadurch viele Abhängigkeiten geschaffen werden. Im schlimmsten Fall bemühen sich die Leute deswegen weniger, da es bequemer ist auf Almosen zu warten. Materielle Gaben halten die Leute folglich davon ab, die Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen; sie werden blind für die eigenen Fähigkeiten und Ressourcen, mit denen sie ihre Situation verändern könnten.

In unseren Projekten verzichten wir grundsätzlich darauf, einzelnen Personen Materielles weiter zu geben, das sie nichts kostet. Die Ausnahme sind echte Notsituationen. Bei Anfragen für externe Projekte ist die Voraussetzung für einen allfälligen Beitrag unsererseits, dass die Einheimischen einen nennenswerten Teil dazu beisteuern.

Anstatt Gelder zu vermitteln besteht unser Ansatz darin, Vernetzung, Bildung und sinnvolle Strukturen zu fördern. Damit sollen die Leute ausgerüstet werden, ihre Probleme besser zu meistern. Zentral sind dabei für uns Schulungen, Gruppenprozesse, aber auch Literatur. Es sind Dinge, die zum Denken anregen, Hoffnung schenken und die Ngäbe motivieren sollen, selbst aktiv zu werden. Dies basiert auf der Überzeugung, dass jeder Mensch gottgegebene Fähigkeiten und Ressourcen besitzt, um gemeinsam mit anderen seine Situation zu verändern. Natürlich erfordert dieser Ansatz auch finanzielle Mittel, aber die Art der Investition zielt auf die Bereitstellung nützlicher Strukturen. Diese sollen dazu beitragen die Leute auszurüsten, ihre Herausforderung gemeinsam mit ihresgleichen anzupacken.

Werde unser Projekt-Partner!

Mit der Umsetzung all dieser Ideen kommen grosse Herausforderungen auf uns zu. Es motiviert uns aber zu wissen, dass wir dies nicht alleine tun müssen. So sind wir dankbar, in allem mit Gottes Führung rechnen zu dürfen. Weiter freuen wir uns jetzt schon auf die vielen einheimischen Mitarbeiter, welche wir mobilisieren möchten, damit sie an verschiedenen Stellen zum Wohl ihres Volkes einen Beitrag leisten können.

Genauso kannst aber auch du am Ganzen teilhaben. Auch wenn du vielleicht nicht an der Front mit dabei sein wirst, kannst du durch dein Gebet und finanzielles Mittragen einen wichtigen Beitrag leisten. Bist du dabei? Klinke dich ein und werde Teil eines grossartigen Vorhabens, mit dem wir den Ärmsten dieser Welt Hoffnung schenken und sinnvolle Hilfe vermitteln möchten.

Möchtest du dazu beitragen, dass diese Projekte durchgeführt werden können?

Mit deiner Spende bekommst du die Möglichkeit Teil unserer wichtigen Arbeit unter den Ngäbe zu werden. Sei es durch eine Einzelspende oder auch Regelmässig: jeder Beitrag trägt etwas zum Ganzen bei!